Coronavireninfektion

Trotz der CORONAVIRENPANDEMIE steht unsere Ordination nun wieder Montag und Dienstag nachmittags sowie Mittwoch und Donnerstag vormittags zur Verfügung, allerdings ausschließlich nach telefonischer Vereinbarung! Bitte halten Sie bereits vereinbarte Termine ein oder geben Sie diese für andere Patienten frei!

Eine telemedizinische Beratung ist möglich.

 

 

Für den ZUTRITT zu den Ordinationsräumen gelten STRENGE REGELN:

 

Der Zutritt ist ausnahmslos mit GUT SITZENDER GESICHTSMASKE OHNE VENTIL gestattet. Nase und Mund müssen komplett bedeckt sein und die Maske muss nach oben hin gut abschließen und während des gesamten Aufenthaltes in der Ordination getragen werden.

1.) Nach dem Läuten warten Sie bitte, bis Sie eingelassen werden. Es kann einige Zeit dauern - bitte um Geduld

2.) Begleitpersonen sind, von ganz wenigen, vorher telefonisch (!) zu vereinbarenden Ausnahmen abgesehen, derzeit nicht zugelassen und werden gebeten, draußen zu warten

3.) Nach den Einlass waschen Sie im Waschraum der Toilette Ihre Hände 30 Sekunden lang, danach führen Sie im Vorraum eine mindestens 30 Sekunden lang dauernde Händedesinfektion durch. Erst danach ist der Zutritt in den Warteraum erlaubt

4.) Halten Sie Abstand von der Anmeldung und anderen Personen im Warteraum ein und befolgen Sie sodann die Anweisung meines Personals

5.) Wir sind verpflichtet, den Aufenthalt des Patienten in der Ordination möglichst kurz zu halten und konzentrieren uns bei der Untersuchung daher auf das Wesentliche. Wartezeiten müssen soweit irgendwie möglich außerhalb der Ordination verbracht werden. Damit es nicht zu einem erhöhten Patientenaufkommen und damit erhöhter Infektionsgefahr vor der Ordinationstüre kommt, ersuchen wir Sie, die Wartezeit mit einem Spaziergang in der nahen Umgebung zu verbringen. Bitte geben Sie uns bei der Anmeldung Ihre Handynummer bekannt, damit wir Sie rechtzeitig verständigen können.

 

Sollten Sie an einem fieberhaften Infekt mit Husten, Atemnot, Schnupfen oder mit geröteten Augen leiden, so rufen Sie umgehend die Telefonnummer 1450 an. Es kann gerade eine Bindehautentzündung das erste Symptom einer Coronavireninfektion sein! In diesem Fall ist eine Untersuchung in der Ordination zum Schutz der hier Tätigen sowie der anwesenden Patienten nicht möglich. Sollten Sie dennoch unsere Ordination aufsuchen, haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir Sie umgehend wegschicken müssen!

 

Sollten Sie eine TELEFONISCHE BERATUNG wünschen, so teilen Sie uns dies bitte zu den oben angegeben Praxiszeiten telefonisch oder per Email mit. Sie werden innerhalb eines vereinbarten Zeitraums zurückgerufen. Wir hoffen, Ihnen auf diesem Wege weiterhelfen zu können.

 

REZEPTE können telefonisch angefordert und in Ihrer e-Medikation gespeichert oder per Fax an Ihre Apotheke geschickt werden.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Trotz der CORONAVIRENPANDEMIE steht unsere Ordination nun wieder Montag und Dienstag nachmittags sowie Mittwoch und Donnerstag vormittags zur...

Weiterlesen

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten ! Wir verfügen seit einiger Zeit über eines der modernsten Geräte zur Diagnostik und Dokumentation des...

Weiterlesen

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten !
Nachfolgend geben wir Ihnen unseren aktuellen sowie die folgenden Urlaube und Ordinationssperren bekannt
Unser...

Weiterlesen

ist ein Untersuchungsverfahren, mit welchem völlig schmerzfrei und in nur wenigen Minuten ohne vorheriges Erweitern der Pupillen Netzhaut und Sehnerv...

Weiterlesen